MONETTE

  Kabel- und Elektrowerk GmbH
  Willy - Mock - Str. 3-7
  D - 35037 Marburg

  Telefon: +49 6421 / 208 - 1
  Telefax: +49 6421 / 208 - 230

  E-Mail:monettekabel@monette.de

        


  Liefer-u.Zahlungsbedingungen:

  Einkaufsbedingungen:


diverse Typen

 

Durch jahrzehntelange Entwicklungsar­beit und große praktische Erfahrung hat Monette eine Reihe von Heizlei­tungstypen entwickelt, die zum Teil Ein­gang in die Normen (DIN VDE 0253) gefunden haben.
Isolierhüllen für thermische und elektrische Sicherheit
Daß Isolierhüllen für Heizleitungen grundsätzlich wärmebeständig sind, ist bei Monette eine Selbstverständlich­keit. Je nach Leitungstyp werden zur Isolierung Glasfasern, Silikonkautschuk oder Fluorkunststoff verwendet. Diese Werkstoffe gewährleisten eine opti­male thermische und elektrische Sicherheit im Hinblick auf die hohen Temperaturen, die am Heizleiter auf­treten können.
Belastbarkeit
Die angegebenen Maximalwerte sind den jeweiligen Isolier- und Mantelma­terialien angepaßt. Die effektiv mög­liche Belastbarkeit ist jedoch davon abhängig, welche Einbauverhältnisse gegeben sind und wie schnell die Wärme abgeleitet werden kann.
Hinweis
Maßgebend für die Belastbarkeit sind die Werte für die Nenn- und Betriebs­temperatur, die an keiner Stelle überschritten werden dürfen. Dies muß durch den Einsatz thermostatischer Fühler und Regler gesichert werden.


Die Heizleiter bestehen aus Legierungen aus Werkstoffen nach DIN 1 7470 oder DIN 1 7471. Heizleiter mit Nennwiderständen größer als ca. 8 Q/m werden als sogenannte Wendelleiter ausgeführt. Dabei wird ein Widerstandsdraht auf einen wärmebeständigen Heizleiterträger gewendelt. Der Heizleiterträger kann auch einen Rückleiter enthalten. Weitere Widerstandswerte auf Anfrage.